Erfolgreicher Abschluss der klimafit-Kurse 2020

Anfang Februar starteten die klimafit-Kurse 2020 mit mehr als 500 motivierten Teilnehmenden an 34 VHS-Standorten in ganz Deutschland. In den sechs Kursabenden sollte auch dieses Frühjahr der Austausch zum Klimawandel, dem Klimaschutz und der Anpassung im Fokus stehen. Während die ersten drei Kursabende an fast allen Standorten noch regulär durchgeführt werden konnten, erfassten die starken Auswirkungen des Coronavirus den Volkshochschulkurs klimafit in seiner zweiten Kurshälfte. Die Schließung der Volkshochschulen und die Ungewissheit darüber, wann diese wieder öffnen würden, bedeuteten den Abbruch der ursprünglich geplanten Kursdurchführung mit insgesamt vier Präsenzabenden und zwei Online-Webinaren. Das klimafit-Projektteam und die Kursleitenden waren sich aber einig: auch in Zeiten von Corona sollte den Teilnehmenden der Kursabschluss ermöglicht und das Wissen zum Klimawandel vermittelt werden. Zur Realisierung wurde deshalb der Kurs inhaltlich umgestaltet und konnte mit einer Zusammenführung von Kursabend 4 und 6 unter der Leitung des klimafit-Projektteams digital zu Ende geführt werden. Die bereits geplanten Webinare an Kursabend 3 und 5 fanden regulär wie geplant statt, sodass die Teilnehmenden die Inhalte der Kursabende nahezu komplett vermittelt bekamen und 34 klimafit-Standorte erfolgreich zu Ende geführt wurden. Es nahmen über 300 Teilnehmende an den digitalen Abenden teil, welche mit Expertenvorträgen oder interaktiven Umfragetools zu einem besonderen klimafit-Erlebnis für Teilnehmende und Kursorganisatoren wurden. Die positiven Rückmeldungen durch die Teilnehmenden zeigen, dass klimafit 2020 trotz Corona und Umstellung auf ein rein digitales Format einen erfolgreichen Kursabschluss fand. Viele der klimafit-Kursleitenden organisieren nun ein klimafit-Nachtreffen für den Sommer oder Herbst, bei dem sich die Teilnehmenden der einzelnen Standorte wiedersehen und austauschen sowie gemeinsame nächste Aktionen für den Klimaschutz planen können.

Die Teilnehmenden der 34 Standorte erhielten auch in diesem Jahr ihr Teilnahme-Zertifikat, das sie als Multiplikatoren im Klimaschutz auszeichnet. Die Standorte, die 2020 den Kurs durchführten waren:
Bad Krozingen, Berlin, Bernau bei Berlin, Brackenheim (Landkreis Heilbronn), Bremen, Bremerhaven, Bühl (Landkreis Rastatt), Eckernförde, Emden, Emmendingen, Ettlingen, Frankenthal, Freiburg i. B., Greifswald, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Itzstedt, Kehl, Kiel, Konstanz, Leer, Leipzig, Lörrach, Lüneburg, Mannheim, Neumünster, Offenburg, Rostock, Schopfheim, Schwarzenbek, Sinsheim, Unterhaching und Winsen a. d. Luhe.

klimafit-Kursteilnehmende sparen 4.300 kg CO2 während Volkshochschulkurs ein

klimafit-Challenge

Ein ganz besonderes Element des dritten Kursdurchlaufes war die neu integrierte klimafit-Challenge. Diese beinhaltet ganz konkrete Klimaschutzmaßnahmen zur Einsparung von Treibhausgasen, die die Teilnehmenden bis Kursende alleine oder mit Familie, Freunden und Arbeitskollegen in den Bereichen Energie, Mobilität und Ernährung umsetzen konnten. Hierfür gibt es spezifische klimafit-Challenges wie beispielsweise die Nutzung des Fahrrads statt des Autos für den Arbeitsweg oder der Umstieg von Flaschenwasser auf Leitungswasser. Mit einem für klimafit abgeleiteten Berechnungsmodell konnten die Teilnehmenden, an ihre Bedingungen angepasst, ausrechnen, wie viele Treibhausgasemissionen sie mit der gewählten Challengemaßnahme über den Kurszeitraum eingespart hatten. Auch wenn manche Maßnahmen während der Corona-Pandemie nicht so umgesetzt werden konnten wie geplant, setzten sich die Teilnehmenden an den 34 Standorten aktiv mit der klimafit-Challenge auseinander. Die Ergebnisse wurden zu Kursende vom klimafit-Projektteam gesammelt und ausgewertet. Ein großer Erfolg: Die Teilnehmenden haben aktiv zum Klimaschutz beigetragen und ihren Kohlenstoffdioxid-Fußabdruck deutlich gesenkt. Zusammen sparten sie 4.300 kg CO2 ein, das entspricht so viel wie 25.000 km Autofahren mit einem Mittelklassewagen und ist ein tolles Ergebnis für den klimafit-Kurs 2020.

 

klimafit-Kurs geht 2021 wieder an den Start

Nach einem erfolgreichen Abschluss der Kurse 2020 startet nun die Planung der Kurse für das Frühjahr 2021. Für nächstes Jahr sollen etwa 50-60 Kurse in ganz Deutschland an den Start gehen und so noch mehr Teilnehmenden die Möglichkeit geben, sich zu den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Anpassung zu informieren und auszutauschen. Neu dabei sein wird die Region Nordrhein-Westfalen. Mit dem KlimaDiskurs.NRW als neuen Hub hat klimafit einen neuen Partner gewonnen, der die klimafit-Kurse in dieser Region koordinieren wird. Falls Sie Interesse daran haben, sich im Rahmen von klimafit zu beteiligen, einen Kurs zu leiten oder den Kurs an Ihrer VHS anzubieten, informieren Sie sich bei unseren klimafit-Koordinationszentren für die jeweiligen Regionen, unseren klimafit-Hubs.