Social Media Projekt auf der 11. Internationalen Permafrost Konferenz in Potsdam

Im Rahmen der internationalen Konferenz „Exploring Permafrost in a future world – XI International Conference on Permafrost (ICOP)“ in Potsdam vom 20. bis 24. Juni 2016 realisierte die DEKRA Hochschule für Medien Berlin zusammen mit dem REKLIM-Forschungsverbund ein speziell für die Konferenz angepasstes Social Media Konzept. Anknüpfungspunkt für das Projekt war der Forschungsschwerpunkt des Themas 3 von REKLIM, der sich mit regionalen Klimaänderungen in der Arktis und seinen Permafrostregionen beschäftigt.
Zielsetzung des Projektes war es, Studierenden aus der Medienbranche die Möglichkeit zu geben, für die Zielgruppe junger Menschen eine mediale Berichterstattung zu realisieren. „Von jungen Menschen für junge Menschen“ bietet neben dem Thema einen besonders wichtigen Anreiz für dieses Projekt. Die jungen Nachwuchsjournalisten und Filmemacher aus dem Team erleben hierdurch gleich auf mehreren Ebenen den wahren Wert ihres Berufes. Verantwortung und Ethik spiegeln sich auf Themen- wie auf Zielgruppenebene.
Zur Vorbereitung des Social Media Projektes wurde von den Studierenden der DEKRA Hochschule für Medien im Wintersemester 2015/2016 zunächst ein Kommunikationskonzept erarbeitet, dass dem lokalen Organisationskomitee der ICOP vorgestellt und mit ihm abgestimmt wurde. Parallel dazu entstanden in drei Seminaren von Studierenden des Studiengangs „Fernsehen und Film“ Kurzfilme zum Thema „Permafrost“ im Kontext der Konferenz. Hierfür besuchten Wissenschaftler/innen von REKLIM und der AWI Permafrostarbeitsgruppe in Potsdam die DEKRA Hochschule für Medien, um im Seminar „Stoffentwicklung“ den fachlichen Input für das Thema aus unterschiedlichen Aspekten und Perspektiven der Permafrostforschung zu geben. Die dort entstandenen Ideen  wurden in zwei weiteren Seminaren zu einem Drehbuch entwickelt und letztlich filmisch umgesetzt. Entstanden sind aus dieser Arbeit drei Kurzfilme „Die Akribie des Forschens“, „Der Forscher“ und „Das Eis der Erde“. Die beiden ersten Filme wurden beispielsweise für das Science Film Festivals 2017 eingereicht.
Für das Social Media Projekt während der ICOP konnten insgesamt 21 Studierende aus den Studiengängen Journalismus (mit der Spezialisierung Online-Journalismus und Fernseh-Journalismus/Moderation) und Fernsehen und Film (aus den Spezialisierungen Kamera und Schnitt) an dem Projekt teilnehmen. Für angehende Journalistinnen und Journalisten ist mediale Begleitung einer solchen Konferenz mit über 800 internationalen Topwissenschaftler/innen aus aller Welt, die aktuelle Informationen zum Thema „Permafrost“ präsentieren, ein im Journalisten-Jargon sogenannter „Scoop“. Den Studierenden kam die wichtige Rolle zu, die wissenschaftlichen Inhalte in eine journalistische und junge Sprache zu transformieren, mit unvoreingenommenen Perspektiven auf die Probleme zu schauen und die Wissenschaftler/innen dabei gleichsam mit einzubinden. So sind wichtige Dialog- und Lernprozesse zwischen den verschiedenen Disziplinen entstanden.
Die Studierenden im Bereich Online-Journalismus entwickelten und verantworteten ein speziell von ihnen für die Konferenz konzipiertes E-Magazin („The Chicken Theory“), das von ihnen während der Konferenz mit Interviews, Berichten, Reportagen, Kommentare und Fotos etc. sukzessive gefüllt wurde. „The Chicken Theory“ war eine von den Studierenden selbst erschaffene „Marke“. Das "Best of Day“-Videoteam produzierte während der Konferenz Interviewparts, Rede-/Präsentations- und Diskussionsmitschnitte, begleitete die Teilnehmer/innen beim Rahmenprogramm etc., um daraus eine Zusammenstellung der Höhepunkte inklusive eines „Stimmungsbildes“ der einzelnen Konferenztage in jeweils 4-6 Minuten zu produzieren. Die Videos (s. rechte Seitenspalte) wurden allen Teilnehmer/innen der Konferenz zu Beginn eines jeden Tages im großen Konferenzsaal exklusiv und zuerst vorgeführt.

Weiterhin entstanden sind 20 Kurzinterviews mit Teilnehmer/innen der Konferenz, die hier zu sehen sind.

ICOP-Team:
Fachliche Leitung: Dr. Klaus Grosfeld und Dr. Renate Treffeisen
Redaktionsteam „The Chicken Theory“ unter Leitung von Dr. Tong-Jin Smith:
Sakina Al-Mozany, Tobias Eßer,  Steve Reutter, Jonas Schönfelder, Annabelle Wohlrath
Produktionsteam „Best-of-Day“-Videos unter Leitung von Florian Mettke
Moderation/Interviews: Catalina Grobe Fernandes, Melanie Köppel
Redaktion/Editors: Claudia Marlene Kühling, Sarah Langhoff, Linda Rottler, Antonia Witt
Kamera: Linda Gleß, Ben Hartkopp, Vitali Kirsch, Theresa Knuth, Christopher Land, Katrin Nelles
Schnitt: Jonna Besgulow, Julian Bobrow, Kevin Keru

Links zu weiteren Informationen und Aktivitäten im Rahmen des Medienprojektes bei der ICOP 2016:

Best of Day Videos
Medienprojekt auf Facebook
Medienprojekt auf Twitter
Medienprojekt auf Instagram

Der entstandene Kurzfilm „Die Akribie des Forschens - Devoted to Science“ (Deutschland 2016, 6 Minuten) von Ron Jäger lief bisher auf folgenden Festivals:
Social Machinery Filmfestival, Ostiglia, Italy, 30. Juli 2016
Social Machinery Filmfestival - Semi Finalist Screening, Altomonte Italy, 26. August 2016
Short Cut Film Festival, Inđija, Serbia, 11. September 2016, Llanberris Adventure & Mountain Filmfestival, 3.-5. März 2017