Archiv

Thema 9 (bis 2013): Klimawandel und Luftqualität

(KIT, FZJ, HMGU, DLR, KIT-Universitätsbereich, Universität zu Köln, Technische Universität München)

Wie beeinflusst der Klimawandel die Luftqualität in Europa? Welches sind die möglichen Auswirkungen von Klimawandel und einer veränderten Luftqualität auf die Gesundheit? Wie kann man die verschiedenen Kopplungen und Rückwirkungen in numerische Klima- und Luftqualitäts-Modelle integrieren? Was für Messdaten werden benötigt, um diese Effekte quantitativ zu charakterisieren?

Klimawandel und Luftqualität werden meist noch isoliert betrachtet. Tatsächlich beeinflussen sich beide Prozesse aber stark gegenseitig. Da sich die Luftqualität wiederum auf die Gesundheit auswirkt, müssen die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Luftqualität untersucht werden, wenn die Folgen des Klimawandels für die menschliche Gesundheit bestimmt werden sollen.

Die Erforschung des Zusammenhangs zwischen Regionalklima und Luftqualität hat das Ziel, verlässliche Vorhersagen insbesondere darüber machen zu können, welche gesundheitlichen Folgen der regionale Klimawandel für die Bevölkerung vor allem in Städten und Ballungsgebieten hat.

Besondere wissenschaftlich-technische Herausforderungen hierbei sind die Entwicklung von gekoppelten Modellen, die Parametrisierung von Aerosol- und Wolkenprozessen, die Auswertung von verschiedenen Datenquellen (Bodenstationen, Flugzeuge, Satelliten), um die für dieses Thema relevanten Daten bereitzustellen und die Modelle zu evaluieren, sowie die Bestimmung von Emissionsmustern und -stärken aus diesen Daten.